Windows 10 Autostart Programme hinzufügen


Dank StartupStar startest Du Deine häufig verwendeten Programme gemeinsam mit Windows. Ein manueller Aufruf ist nicht mehr erforderlich, StartupStar kümmert sich darum, dass alle Deine wichtigen Programme immer aktiv sind. Die Software bietet Dir die Besonderheit, Anwendungen mit wenigen Klicks der Autostartliste hinzuzufügen. Du bestimmst selbst, welche Software Windows automatisch für Dich startet.

StartupStar von Abelssoft überzeugt mit einer einfachen Bedienung und einer übersichtlichen Benutzeroberfläche. Der Dialog für die Hinzufügung eigener Programme in den Autostart von Windows 10 ist in gut verständliche Schritte aufgeteilt. Wie das Hinzufügen von Autostarteinträgen im Detail funktioniert, das liest Du hier.

Anleitung: Programme zum Autostart von Windows 10 hinzufügen

StartupStar zeigt Dir nach dem Programmstart das Dashboard mit einem Überblick über alle vorhandenen Starteinträge an. Oben im Menü findest Du den Button „Starteinträge“. Hierüber gelangst Du zur Liste mit allen Programmen, die Windows beim Systemstart berücksichtigt oder ignoriert.

Gehe die Liste durch und finde heraus, ob Deine Software bereits vorhanden ist. Sollte das nicht der Fall sein, fügst Du sie jetzt manuell hinzu.

Neuen Eintrag hinzufügen

Oben links im Fenster mit den Starteinträgen siehst Du einen Button mit einem Plus-Symbol mit der Beschriftung „Neuen Eintrag hinzufügen“. Klicke auf diesen Button, um den Dialog für das Hinzufügen neuer Programme zu starten.

Es erscheint ein neues Fenster. Hier fordert Dich StartupStar auf, ein Programm auszuwählen. Klicke auf den Button „Programm wählen“.

In Beispiel haben wir uns für eine Software auf dem Laufwerk C entschieden. Du wählst immer die Ausführungsdatei des Programms aus. Meistens handelt es sich dabei um eine Datei mit der EXE-Dateiendung. Klicke danach auf „Weiter“.

Jetzt vergibst Du einen Namen für den neuen Eintrag. Klicke dann auf „Weiter“.

Du hast nun die Möglichkeit, eine Ausführung als Administrator festzulegen. Das ist nur erforderlich, wenn die Software weiterreichende Zugriffsrechte benötigt. In der Regel musst Du hier nichts verändern und klickst einfach auf „Weiter“.

Im nächsten Fenster entscheidest Du, ob die Software für alle Benutzer des Computers starten soll. Klicke danach auf „Weiter“.

Jetzt wählst Du den Starttyp aus. Du hast die Wahl zwischen einem Start bei jedem Hochfahren, dem Starten beim Einloggen oder einem täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Start. Was hier für Dich Sinn macht, hängt von der zu startenden Software und Deiner Nutzung ab. Klicke auf „Weiter“, nachdem Du alle gewünschten Optionen ausgewählt hast.

Eintrag überprüfen

Im letzten Dialog-Fenster überprüfst Du noch einmal alle Einstellungen. Hier legst Du auch fest, an welchem Ort die Software den Eintrag ablegt. Das kann zum Beispiel der Autostart-Ordner sein oder die Registry sowie der Aufgabenplaner. In der Regel sind die Standardeinstellungen auch hier ausreichend und Du musst nichts ändern.

Klicke jetzt auf „Speichern“, um den Vorgang abzuschließen und den neuen Eintrag im Autostart anzulegen.

Ein Blick auf die aktualisierten Starteinträge

Im Bereich „Starteinträge“ siehst Du jetzt ganz oben in der Liste Dein soeben hinzugefügtes Programm. Du siehst auch den Status und änderst diesen zum Beispiel von aktiviert auf deaktiviert. Von nun an startet die Software automatisch mit allen Einstellungen, die Du gerade vorgenommen hast.

Wenn Du möchtest, kannst Du fortfahren und weitere Programme hinzufügen. Eine Begrenzung existiert hier nicht. Oder Du startest Windows 10 jetzt neu und probierst aus, ob der Autostart funktioniert.

Das leistet StartupStar

  • hinzufügen eigener Starteinträge
  • gute Übersicht
  • einsteigerfreundlich
  • volle Kontrolle über den Autostart
  • listet alle Programme übersichtlich auf

Lade jetzt StartupStar von Abelssoft herunter und erhalte die volle Kontrolle über den Autostart von Windows 10, damit Du Deine wichtigste Software einfacher als je zuvor lädst!

StartupStar
StartupStar
Preis: 19.90 €