SSD Ruhezustand deaktivieren


SSD Fresh verschafft Dir Zugriff auf viele clevere Funktionen für die Optimierung Deiner SSD-Laufwerke. SSDs arbeiten besonders schnell, die geringen Zugriffszeiten gehören zu ihren besonderen Stärken. Verschenke kein Potenzial Deiner leistungsfähigen SSDs und deaktiviere mithilfe von SSD Fresh den Ruhezustand. Dieser ist nämlich bei einer SSD überhaupt nicht notwendig. Selbst technische Laien erreichen mit SSD Fresh schnell ihr Ziel und gelangen zu einer optimalen Konfiguration ihrer SSD.

SSD Fresh von Abelssoft setzt auf eine intuitive Benutzeroberfläche und hilft Dir bei der schnellen Optimierung Deines Systems. Die Deaktivierung des Ruhezustands erledigst Du mit wenigen Mausklicks. Zur Belohnung für die durchgeführte Verbesserung erhöhst Du die Lebensdauer Deiner SSD-Festplatte. Hier erfährst Du Schritt für Schritt, wie das funktioniert.

Anleitung: Ruhezustand von SSDs deaktivieren

Starte SSD Fresh und Du gelangst direkt zur Übersicht. Hier zeigt Dir das Programm den aktuellen Lebensdauer-Status an. In diesem Beispiel gelangt das Programm zum Ergebnis „schlecht“. Eine Optimierung ist also ratsam. Dafür möchtest Du jetzt den Ruhezustand Deiner SSD deaktivieren.

In der mittleren Spalte siehst Du alle SSD-Laufwerke, die auf Deinem System vorhanden sind. Für jedes Laufwerk zeigt Dir SSD Fresh ein eigenes Icon mit dem Laufwerks-Buchstaben an. Klicke jetzt auf das gewünschte Laufwerk. Viele Computer besitzen nur eine SSD-Festplatte, dann besteht hier keine Auswahlmöglichkeit.

Option für den Ruhezustand finden

Du wechselst mit einem Klick auf den Button „Manuell optimieren“ unten links vom Reiter „Übersicht“ zu „Optimierung“. Hier zeigt Dir SSD Fresh in einer Liste alle Optimierungsoptionen an. Falls Du den Eintrag für den Ruhezustand noch nicht siehst, scrollst Du die Liste nach unten, bis der gewünschte Eintrag auftaucht.

In diesem Beispiel ist der Ruhezustand aktiviert. Das ist für SSD-Laufwerke aber nicht optimal, deshalb zeigt SSD Fresh den Schalter in der Farbe Rot an. Hier besteht also Optimierungsbedarf.

Lies Dir den Beschreibungstext zum Ruhezustand durch. Hier erhältst Du viele interessante Informationen. Versetzt Du Deinen Rechner in den Ruhezustand, speichert Windows alle aktuellen Einstellungen sowie die geöffneten Programme und Dateien. Das soll den Start beschleunigen, wenn Du Deinen Rechner aus dem Ruhezustand wieder aufweckst. Allerdings lädt eine SSD aufgrund ihrer minimalen Zugriffszeiten Programme ohnehin sehr schnell. Die Schreibzugriffe, die für die Speicherung erforderlich sind, bedeuten also eine unnötige Belastung der SSD. Aus diesem Grund hat es Sinn, den Ruhezustand auszuschalten.

Ruhezustand deaktivieren

Klicke dazu jetzt auf den Schalter rechts neben dem Eintrag für den Ruhezustand. Der Schalter wechselt auf die Farbe Grün. Gleichzeitig erkennst Du auf der linken Seite, wie der Zeiger für den Lebensdauer-Status sich nach rechts bewegt. Das bedeutet, dass sich die Optimierung Deines SSD-Laufwerks gerade verbessert. Das überprüfst Du jetzt noch in der Übersicht.

Klicke auf den Reiter „Übersicht“. Auf der Übersichtsseite siehst Du nun, dass sich der Optimierungszustand auf „mittel“ verbessert hat. Die Optimierung war also erfolgreich und zeigt das gewünschte Ergebnis. Es lohnt sich, auf die Optimierungsseite zurückzukehren und nach weiteren Optionen Ausschau zu halten. Bestimmt entdeckst Du noch mehr Optimierungspotenzial für Deine SSD-Festplatte.

Diese Vorteile bietet SSD Fresh

  • einfache Bedienung perfekt für Einsteiger
  • erhöht die Lebensdauer der SSD
  • vielfältige Optimierungen
  • verbessert die Systemleistung
  • vermeidet unnötige Schreibzugriffe

Probiere SSD Fresh von Abelssoft jetzt aus, lade Dir die Software herunter und deaktiviere für eine höhere Lebensdauer den unnötigen Ruhezustand bei allen Deinen SSD-Laufwerken!

SSD Fresh
SSD Fresh
Preis: 10.00 €