Logo
Logo

Der beste Schutz vor Erpressungs-Trojanern und Daten-Geiselnahme den es je gab!

Zu überwachende Ordner können übersichtlich verwaltet werden
Hintergrundwächter

Der Hintergrundwächter sucht selbstständig rund um die Uhr nach verdächtigen Veränderungen und Hinweisen auf Ransomware.

Frei wählbare Ordner

Da Erpressungs-Trojaner hauptsächlich private Dateien verschlüsseln, können Sie neben 4 Standard-Ordnern weitere 3 frei wählbare Ordner zur Überwachung hinzufügen.

Intelligente Algorithmen

Um Ransomware zu erkennen, bedarf es ausgeklügelter Algorithmen. Dafür haben unsere Sicherheitsforscher im Labor 83 Ransomware-Typen genauestens analysiert.

Gratis RansomLiveUpdates®

Da sich Viren, Malware und auch Ransomware ständig weiterentwickeln, tun wir das auch und stellen Ihnen regelmäßig neue RansomLiveUpdates® kostenlos zur Verfügung.

Notfall-Stopp

Sollte einmal ein Erpressungs-Trojaner in Ihr System eingedrungen sein, fährt der Notfall-Stop das System automatisch herunter und startet in einer gesicherten Umgebung.

Hilfe-Assistent

Innerhalb dieser gesicherten Umgebung kann Ihren Daten nichts passieren. Ein Hilfe-Assistent führt Sie durch eine Anleitung, um die Ransomware wieder los zu werden.

Sofort-Benachrichtung

Sollten Sie bei einer besonders fiesen Ransomware-Attacke nicht am PC sitzen ist das kein Problem. Der PC fährt herunter und Sie werden per Mail informiert und erhalten weiterführende Tipps.

Keine Leistungseinbußen

Der Erpresser-Viren-Stopper liefert einen effektiven Schutz, der im Hintergrund arbeitet, ohne die Power des Computers zu schmälern.

Ihre Vorteile in der Vollversion

Jetzt kaufen für 14,90 $
Einschränkungen in der Testversion

30-Tage-Schutz, Werbung, nur tägliche RansomLiveUpdates®

Screenshots

Die Software erleben.

Einführungstutorial von Anti Ransomware Zu überwachende Ordner können übersichtlich verwaltet werden Ist eine Bedrohung erkannt, schlägt das Tool automatisch Alarm.
Zu überwachende Ordner können übersichtlich verwaltet werden
Einführungstutorial von Anti Ransomware Zu überwachende Ordner können übersichtlich verwaltet werden Ist eine Bedrohung erkannt, schlägt das Tool automatisch Alarm.

Keine Angst mehr vor Erpressungs-Trojanern

So beenden Sie die Daten-Geiselnahme

Dieses Jahr haben sich die Meldungen über Erpressungs-Trojaner, sogenannte Ransomware, nur so überschlagen.

Diese neuartige Bedrohung lässt sich ganz einfach beim Öffnen einer infizierten Word-Datei oder inzwischen schon beim bloßen Surfen im Internet einfangen. Das Schlimmste: Bisher gab es keinen wirksamen Schutz. Viele Nutzer haben sich deshalb gefragt: Wie kann ich mich vor Ransomware schützen?

Denn ist ihr PC einmal infiziert, löscht der Erpressungs-Trojaner nicht etwa Ihre privaten Daten, sondern verschlüsselt sie und fordert ein hohes Lösegeld, um sie wieder freizugeben. Der Computer selbst funktioniert derweil weiterhin – schließlich sollen Sie ja noch bezahlen können. Eine echt fiese Nummer, gegen die es bisher keine Hilfe gab.

Der Wächter für Ihre Daten
Wir haben in Zusammenarbeit mit Spezialisten AntiRansomware 2017, den Erpresser-Viren-Stopper, entwickelt, das Ihnen einen effektiven Schutz gegen die sogenannte Ransomware bietet. Der Wächter prüft im Hintergrund alle Vorgänge und schlägt auf Basis von ausgeklügelten Erkennungsmustern sofort Alarm, falls Dateien auf Ihrem PC verschlüsselt werden.

Was kann ich tun, wenn ich mir einen Erpressungs-Trojaner eingefangen habe?
Hat Sie ein Erpressungs-Trojaner erwischt, fährt der Erpresser-Viren-Stopper Ihren PC sofort herunter, um weitere Verschlüsselung zu verhindern. Anschließend startet der Computer im abgesicherten Modus, in dem in der Regel keine Ransomware ausgeführt werden kann. Ein Hilfe-Assistent unterstützt Sie bei den nächsten Schritten und gibt Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie mit Ihren Daten verfahren sollten. In ganz schlimmen Fällen von Ransomware wird der Computer komplett ausgeschaltet, um keine weitere Datenverschlüsselung zu riskieren. Sollten Sie in dieser Zeit nicht aktiv am PC arbeiten, werden Sie per Mail benachrichtigt, damit Sie sich nicht wundern. In dieser Benachrichtigung wird noch einmal erläutert, was passiert ist und wie Sie im Fall der Fälle mit dem von Ransomware infizierten PC umgehen sollten. Weil wir von AntiRansomware überzeugt sind, haben wir eine Mitgliedschaft bei der gemeinnützigen Organisation rund um NoMoreRansom.org beantragt, in der sich viele Anti-Viren-Hersteller zusammengefunden haben und von der internationalen Polizeibehörde Interpol untersützt wird. Ziel ist es, entschieden gegen Erpressungs-Trojaner vorzugehen und Computernutzern einen möglichst umfassenden Schutz anzubieten.