Desktop mit Ton und Video aufnehmen


Mit ScreenVideo fängst Du Deinen Desktop in Bild und Ton ein und das mit wenigen Mausklicks. Die intuitiv bedienbare Software richtet sich an unerfahrene Nutzer und Profis zugleich. Mache mehr aus Deinen Videos und profitiere von hochwertigen Ergebnissen mit sauberer Klangqualität und einer hohen Bildauflösung.

ScreenVideo von Abelssoft stellt Dir alle wichtigen Funktionen für die Aufnahme Deiner Videos bereit. Die Software ist optisch ansprechend gestaltet und überzeugt mit einer aufgeräumten Oberfläche. Hier findest Du Dich schnell zurecht. Wie Du in kürzester Zeit Videos von Deinem Desktop mit Ton und Video aufnimmst, das liest Du jetzt in der Anleitung.

Anleitung: Desktop mit Ton und Video aufnehmen

Starte ScreenVideo und Du begibst Dich direkt auf den Startbereich, wo Du zum Beispiel den Button für das Recording findest. Zuerst solltest Du Dir aber ansehen, ob alle Einstellungen korrekt sind.

Klicke dazu oben rechts auf das kleine Zahnrad. Damit gelangst Du zu den Einstellungen von ScreenVideo.

Einstellungen überprüfen

Im Reiter „Aufnahme“ siehst Du, in welchem Ordner ScreenVideo die Aufnahmen speichert, wo die Cache-Datei für die Zwischenspeicherung während der Aufnahme angelegt wird und in welcher Qualität die Audio-Aufnahme erfolgt. Stelle sicher, dass das Cache-Verzeichnis auf einem Laufwerk liegt, das genügend Speicherplatz bietet. So verhinderst Du, dass ausgehender Speicherplatz die Aufnahme plötzlich beendet. Wenn Du mit allen Einstellungen zufrieden bist, kannst Du zum Startbereich zurückkehren. Dazu klickst Du auf den Zurück-Button oben rechts.

Aufnahme starten

Jetzt ist alles bereit für die Aufnahme. Du musst nichts weiter tun, als auf den großen roten Rec-Button zu klicken. ScreenVideo beginnt dann mit der Aufnahme Deines Desktops.

Das Programmfenster von ScreenVideo taucht nun am oberen Rand des Bildschirms auf. Hier blendet die Software ein, wie lange die Aufnahme bereits dauert.

Wenn Du alle wichtigen Inhalte auf dem Desktop aufgenommen hast und die Aufnahme stoppen möchtest, klickst Du einfach auf den Button mit der Bezeichnung „Aufnahme beenden“.

Das Video speichern

Auch wenn die Aufnahme beendet ist, wurde das Video noch nicht gespeichert. Du hast jetzt noch einmal die Möglichkeit, die erweiterten Einstellungen zu öffnen und hier Änderungen vorzunehmen. Klicke also auf „Erweiterte Einstellungen anzeigen“.

Wie Du siehst, kannst Du hier die Auflösung ändern, den Dateityp und die Bilder pro Sekunde. Auch die Audiobitrate lässt sich hier noch einmal anpassen. Eine geringere Auflösung von Audio und Video bringt zwar Qualitätsverluste mit sich, die Aufnahme benötigt dann aber auch weniger Speicherplatz.

Kehre zum vorherigen Fenster zurück und klicke dann auf den Button „Video erstellen“. Damit speicherst Du das Video endgültig auf Deiner Festplatte. Änderungen sind dann nicht mehr möglich.

In Abhängigkeit von der Größe dauert es einen Moment, bis das Bildschirmvideo fertig erstellt ist. ScreenVideo zeigt Dir dafür eine Fortschrittsanzeige an. Gerade bei sehr langen Videos zum Beispiel über eine Stunde kann es entsprechend lange dauern, bis die Speicherung abgeschlossen ist. Das hängt auch davon ab, wie schnell Dein Prozessor ist. Warte, bis ScreenVideo den Vorgang fertiggestellt hat.

Das Ergebnis

Wenn alles funktioniert hat, informiert ScreenVideo Dich in einem neuen Fenster darüber, dass es Dein Bildschirmvideo erfolgreich speichern konnte. Du hast nun mehrere Möglichkeiten. Wenn Du möchtest, kannst Du Dir das fertige Video direkt ansehen, den Ordner mit der gespeicherten Datei öffnen oder das Video auch wieder löschen. Klicke einfach auf den jeweiligen Button.

Diese Vorteile bietet ScreenVideo:

  • Videos vom Desktop erstellen mit nur einem Klick
  • intuitive Bedienung
  • Aufnahme von Bild und Ton
  • einstellbare Auflösung
  • Aufnahmen über Webcam und Mikrofon

Setze ScreenVideo von Abelssoft für die Aufnahme Deines Desktops mit Audio und Video in bester Qualität ein!

ScreenVideo
ScreenVideo
Preis: 29.90 €